Die Versorgungssicherheit im Blick
SPD-Kreistagsfraktion dankt der VKU

25.03.2020

Kreis Unna


Die SPD-Fraktion im Kreistag des Kreises Unna begrüßt, dass die VKU Maßnahmen ergriffen hat, um den Busverkehr vor Ort angesichts der Coronakrise sicherzustellen.

Nach Ansicht der Sozialdemokraten stellt sich damit die kreiseigene Verkehrsgesellschaft konsequent an die Seite aller Bürgerinnen und Bürger, für die es keine Alternative gibt, die erforderliche Mobilität auf anderem Wege sicherzustellen. Mit der weitgehenden Aufrechterhaltung des regulären Fahrplans dient diese Haltung der VKU auch dem Wohl aller Bürgerinnen und Bürger.

„Denn damit ist garantiert, dass die Menschen, die auf den Bus zwingend angewiesen sind, weiterhin ihren Arbeitsplatz erreichen um zum Beispiel unsere medizinische und pflegerische Versorgung, oder im Lebensmittelhandel sicherstellen können“, betont Vorsitzende Brigitte Cziehso. „Nicht allen steht wahlweise ein Auto zur Verfügung oder können auf das Fahrrad ausweichen. Wir sind froh, dass die VKU diese Arbeitnehmer im Blick hat.“

Die kreiseigene Busgesellschaft VKU stellt ab dieser Woche ihren Fahrplan um und greift damit der üblichen Regelung während der Osterferien vor. Auf diese Weise schafft sie einen Puffer, um eventuelle Krankmeldungen beim Personal aufzufangen. Um Busfahrer und Fahrgäste durch größtmögliche Distanz zu schützen, werden ab sofort alle vorhandenen Gelenkzüge eingesetzt. Die Vordertür bleibt grundsätzlich geschlossen. Der Ablöseprozess bei den Busfahrern ist darüber hinaus so gestaltet, dass die Fahrzeuge zwischendurch immer wieder in den Betriebshöfen in Kamen und Lünen gereinigt und desinfiziert werden können.
 
„Wir danken der VKU und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für dieses Engagement, ohne dass eine so wichtige Infrastruktur in dieser Krise nicht beibehalten werden könnte“, so Jens Hebebrand, verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion. Er und Brigitte Cziehso appellieren aber auch an alle Bürgerinnen und Bürger, die Busse nur zu nutzen, wenn es unbedingt notwendig ist. „Bleiben Sie zuhause und meiden Sie soziale Kontakte.“

 

Newsletter-Archiv als RSS-Feed