SPD-Kreistagsfraktion zu Förderschulen Geistige Entwicklung:

Ausbau und Sanierung der Karl-Brauckmann-Schule zügig auf den Weg bringen – Zusätzliche Einrichtung zur Entlastung der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule


Kreis Unna
 
08.05.2020


„Mit unserem Antrag in 2019 zur Neuaufstellung der Förderschulen Geistige Entwicklung lagen wir goldrichtig“, stellt Bernd Engelhardt für die SPD-Kreistagsfraktion nach dem Bericht der Verwaltung fest. Er hatte dazu die Teilfraktionen für Bauen und Schule zu einem Gespräch in das Kreishaus eingeladen.

Zu Beginn ging Kreisschuldezernent Torsten Göpfert in das Jahr 2008 zurück. Durch den damaligen Grundsatzbeschluss wurde die Basis für ein Sanierungs- und Neubauprogramm gelegt, dass das Ziel verfolgte, die Qualität an den Kreisschulen langfristig zu sichern und auch die Gebäudebetriebskosten nachhaltig zu senken.

Aktuell befinden sich der Kreis in der Umsetzungsphase der Jahre 2017 bis 2022 für die Förderschulen des Kreises mit dem Förderschwerpunkt „Geistige Entwicklung“. Es handelt sich hier zum einen um die Karl-Brauckmann-Schule in Holzwickede und zum anderen um die Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule in Bergkamen-Heil.

„Das Vorhaben, die Karl-Brauckmann-Schule durch einen Anbau und Grundsanierung zu ertüchtigen und damit zukunftsfest zu machen, ist für uns unstrittig“, stellt Bernd Engelhardt fest, der Vorsitzender des Ausschusses für Bildung und Kultur ist. Bei der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule sei die SPD-Fraktion 2019 angesichts der Schülerzahlen hellhörig geworden, merkt Engelhardt zudem an. Denn: Während in die Holzwickeder Karl-Brauckmann-Schule rund 170 Schülerinnen und Schüler gehen, sind es in Heil über 300. Viel zu viel, stellten die Sozialdemokraten bereits im vergangenen Jahr fest und befinden sich damit in Übereinstimmung mit aktuellen pädagogischen Einschätzungen zur Schulgröße bei Förderschulen für „Geistige Entwicklung“. „Maximal 170 Schülerinnen und Schüler pro Schule sind verantwortbar, wenn man unsere Schülerinnen und Schüler, die der besonderen Stärkung bedürfen, optimal fördern will“, so Engelhardt.

Der Kreistag soll jetzt am 23. Juni 2020 einen Grundsatzbeschluss zur Neuaufstellung der Förderschulen Geistige Entwicklung fassen. Neben der Karl-Brauckmann-Schule und der Schule in Bergkamen-Heil könnte es eine weitere Einrichtung geben. Planung und Umsetzung dieses Konzepts werden einige Jahre in Anspruch nehmen. Daher sprechen sich die Sozialdemokraten dafür aus, in einem ersten Schritt mit der Sanierung und dem Anbau in Holzwickede zu beginnen. Nach ersten Erkenntnissen werden für den Anbau 2,5 Mio. Euro und für die Grundsanierung acht Mio. Euro veranschlagt.

Bild:
Bernd Engelhardt, Vorsitzender des Ausschusses für Bilung und Kultur (SPD)

 

Newsletter-Archiv als RSS-Feed